Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 511

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Februar 2016, 16:06

Fragen an den EDV-Dompteur

Wer mich gerne zu allgemeinen, technischen Dingen etwas fragen möchte, der möge das doch bitte vorzugsweise öffentlich im Forum tun und nicht per E-Mail, oder persönlicher Nachricht (es sei denn, die Angelegenheit betrifft wirklich explizit nur mich persönlich).
Denn andernfalls kommt es leicht vor, dass ich immer und immer wieder gleichartige Fragen per PN beantworten muss ... :045:

Ein User wies mich nun kürzlich darauf hin, dass er für sein Anliegen keinen passenden Bereich im Forum finden konnte.
Dieser Hinweis war für mich der Anlass, diesen neuen "Universalthread" zu starten.
- Hier könnt Ihr mich nun also fragen, was immer Ihr wollt!
(Gegebenenfalls verschiebe ich Frage & Antwort anschließend an eine geeignetere Stelle im Forum.)

Da besagter User sein Anliegen ursprünglich ohnehin öffentlich posten wollte, erlaube mich mir mal, den Kern seiner PN zu zitieren:

Zitat

Ich möchte einen Münzprüfer so erweitern (welchen Münzprüfer, und auch mit was erweitern weiß ich leider nicht, Arduino?; Raspberry Pi?) sollte aber so einfach wie möglich sein), dass der eingegebene Betrag auf einer Internetseite erscheint.

Trotz langen Googelns und Installationen von mehreren Kiosk-Software weiß ich leider nicht weiter.
Antwort:
Es gibt von http://www.pollin.de ein preiswertes Produkt mit AVR-Controller, namens "AVR-NET-IO".
Da ist schon eine LAN-Buchse bestückt und der nötige Chip, der den AVR mit dem LAN verheiratet.
Kostet als Bausatz knapp 20,- EUR und als fertig bestückte Platine knapp 30,- EUR.
Das Teil hat auch genügend I/O, um den Münzprüfer abzufragen.

Wenn Du mal nach "AVR-NET-IO" suchmaschinst, wirst Du massenhaft, bestens dokumentierte Projekte mit diesem Ding finden.
Auch fast mundfertige Software für Deinen Fall findet sich frei im Internet; wo also irgend welche Werte, die der AVR erfasst, auf Websites dargestellt werden.

Zum Thema "Münzprüfer" muss ich aber noch etwas sagen:
Es gibt Münzprüfer mit verschiedenen Schnittstellen, die mit mehreren verschiedenen Protokollen abgefragt werden können.
Üblicherweise konfigurieren die Hersteller die Prüfer nach Kundenwunsch.

Sehr einfach abzufragen ist eine parallele Schnittstelle, bei der pro Münzart ein Open-Collector-Ausgang nach Masse gezogen wird, für beispielsweise 100ms. Dann kommt man sogar ohne Interrupt aus, für die Abfrage.
Die parallele Schnittstelle und das extrem simple "Protokoll" (kann man ja kaum so nennen) haben aber den Hasenfuß, dass solche Systeme durch böse Buben extrem leicht zu manipulieren sind.
:215:

Der Königsweg (und heute schlicht Stand der Technik) ist ein verschlüsseltes, serielles Kommunikationsprotokoll zwischen abfragendem Controller (also dem AVR) und dem Münzprüfer.
Für die Beschäftigung mit dieser Thematik plane aber ein paar Tage (oder eher Wochen) mehr ein ...
Übel kompliziert!

- Viel Erfolg!
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur über das Forum stellen, nicht per E-Mail! -

2

Donnerstag, 21. April 2016, 15:33

Ich habe neulich mal erfahren, dass bei einem Kurzschluss an einem USB-Root-Hub am PC ein massiver Hardware-Schaden die Folge sein könnte. Ist das richtig?
Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist!

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 511

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. April 2016, 17:09

Chain, ich habe Deine Frage mal hierher verschoben, um den Reparatur-Kurs nicht mit solchen Einwürfen aufzublähen.

Wir können ja viel darüber philosophieren, was Du alles mal gehört hast, was nicht so alles sein könnte wenn ...
- Dass ein Kurzschluss generell ungesund ist, sollte klar sein.

Ein vernünftig konstruierter USB-Port sollte einen Kurzschluss eigentlich überstehen. Überstrom wird detektiert und dann schaltet der Port sich normalerweise ab, ohne Schaden zu nehmen. Soweit die Theorie.
Man kann sich leider nur nicht darauf verlassen, dass der unterbezahlte chinesische Konstrukteur sich um die Einhaltung des USB-Standards auch tatsächlich groß geschert hat ...

Insofern: Ja, ein Kurzschluss KANN einen größeren Schaden nach sich ziehen. Sollte eigentlich nicht, KANN aber ...

- War Deine Frage wirklich ernst gemeint?
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur über das Forum stellen, nicht per E-Mail! -

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 511

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 01:44

Aus gegebenem Anlass ...

Ich erhalte alle paar Tage Anfragen per E-Mail, wo ich um Rat wegen diesem & jenem Problem gebeten werde.
- So auch heute wieder.

Liebe Leute, ich nehme mir ja tatsächlich immer die Zeit, eine jede Frage so ausführlich und klar wie möglich zu beantworten, ohne jemals etwas dafür zu verlangen.
Aber oft sind es immer wieder gleichartige Dinge, die ich jedes Mal wieder in blumigen, individuell formulierten Worten per E-Mail beantworte ...
Das schreddert echt viel meiner Zeit!

Dabei ist es der Sinn dieses Forums, dass man mir hier Fragen stellen kann!
Eine einmal veröffentlichte Antwort steht dann zur Beglückung späterer Leidensgenossen allzeit einsehbar bereit.
Das erspart mir viel Arbeit, gegenüber individueller E-Mail-Seelsorge!
Und sollte es mal vorkommen, dass ich keinen guten Rat geben kann, so könnte eventuell einer der hier aktiven User mit seiner Fachkompetenz einspringen.

Falls Du, lieber Leser, also gerade per Suchmaschine auf dieses Forum gestoßen sein solltest:
Bitte nehme Dir die Zeit, Dich zu kurz zu registrieren, um Deine Frage öffentlich ins Forum zu stellen. Und sehe von einer persönlichen E-Mail bitte möglichst ab (sofern sie nicht wirklich explizit nur an mich gerichtet ist).

:088:

(Und ich werde auch nur ganz selten mal so augenrollend antworten, wie im obigen Posting - versprochen!)
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur über das Forum stellen, nicht per E-Mail! -

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher