Sie sind nicht angemeldet.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 015

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Juni 2017, 22:39

Best of Telepolis & Co.

Vorwort:
Es gibt hier bereits viele Duzend politisch ausgerichtete Threads.
Viele Monate lang hielt ich mich mit solchem Zeugs ganz eisern zurück, um die vorwiegend technische Ausrichtung dieses Forums nicht zu sehr zu verwässern.
Doch täglich platzt eine politische Bombe nach der anderen und die Welt (ja, auch unser verschlafenes Deutschland!) rauscht immer tiefer in die totale Dystopie ab!
Während dessen schläft der brave, aus Tagesschau & Co. "informierte" Michel selig weiter - weder Telepolis noch Fefe kennend (schon gar nicht den Saker ...).

Der bisherige Sammelthread für haarsträubendes Zeug war dieser hier:
Der tägliche Schreckensmelder

Doch nicht alles darin passt zu der Überschrift und ich will möglichst nicht mehr so viele politische Threads parallel haben.
Darum hier nun ein neuer Thread, der hauptsächlich die (IMHO) wichtigsten Artikel von Telepolis auflistet, hier & da auch mal garniert mit Artikeln anderer Medien.


Ein paar Worte zu Telepolis:
Das vom Heise-Verlag (Herausgeber der c't) gehostete Internet-Magazin Telepolis ist meine wichtigste Informationsquelle.
Die Schwerpunkte liegen im Bereich der großen Weltpolitik und des allgegenwärtigen und immer weiter ausufernden Überwachungs-Wahnsinns.
Dabei wird zumeist eine erfrischende Alternativ-Sichtweise präsentiert, gegenüber der (weitgehend gleichgeschaltet anmutenden) sonstigen Medienlandschaft.

Telepolis glänzt aber noch weit mehr mit seinem großartigen Userforum, als durch die eigentlichen Artikel.
Das Forum dort bezeichne ich aus zwei Gründen als großartig:
1) Userbeiträge werden dort kaum zensiert. GANZ im Gegensatz zu praktisch allen Leitmedien ...
2) Jeder einzelne Userbeitrag dort kann bis zu 10kB Text beinhalten.

Weil diese beiden Punkte unter "Eingeweihten" bekannt sind, tummeln sich dort im Forum (neben den zugegebenrmaßen existenten) Trollen oft auch bestens informierte Leute, die wirklich wertvolle Informationen mitzuteilen haben, die anderweitig kaum je zu finden wären.

Die Bedienung des Forums erfordert aber eine wichtige Einstellung:
Nachdem Ihr den jeweiligen Artikel gelesen habt, klickt dort auf den unten erscheinenden Link:
Kommentare lesen

Anschließend landet Ihr im Forum zu dem jeweiligen Artikel, wo Ihr die Ansicht wie folgt umschalten solltet:



Erst dann klickt die gewünschten Threads zum Lesen an (Tipp für Firefox: mit der mittleren Maustaste anklicken, also dem Scrollrad).
Falls Ihr die empfohlene Ansichts-Umschaltung unterlasst, würdet Ihr nur jeweils das Startposting zu Gesciht bekommen.


Noch ein Tipp:
Die Bewertungsfunktion, die einzelne Threads entweder mehr grün, oder mehr rot markiert darstellt, ist nutzlos, denn sie wird oft von bösen Menschen und Nato-Bots missbraucht! Achtet also ncht großartig auf Einfärbung.

Es kostet viel Zeit, sich durch die oft sehr vielen Userkommentare eines Artikels hindurch zu arbeiten, aber wenn Ihr Euch in ein Thema gründlich vertiefen wollt, dann werdet Ihr dort oft wertvolle, ergänzende Informationen finden, die Ihr anderweitig wohl niemals zu Gesicht bekommen würdet!
Dabei rede ich nicht von bloßen Behauptungen einzelner User, sondern dort finden sich oft bestens belegte Informationen, z. B. privat aufgenommene und verlinkte Videos, von Leuten die wirklich vor Ort waren!

Und wer bis heute nicht verstanden hat, warum mittlerweile so viele Menschen das Wort "Lügenpresse" verwenden (ich auch!), der wird es ganz sicher verstehen, nachdem er einige Zeit lang Telepolis und die dortigen Userkommentare ausgiebig konsumiert hat!
Entscheidet selbst!

:330:


Hinweis: Zitate und kurze Textanrisse aus den verlinkten Artikeln werde ich stets in blauer Farbe kennzeichnen.
Eventuelle eigene Kommentare belasse ich dagegen in schwarzer Schrift.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 015

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Juni 2017, 22:45

Nu geit los!

Rasterfahndung von Passagierdaten wird ausgeweitet
Auch der Zoll könnte bald europäische Fluggastdaten verarbeiten. Einige EU-Mitglieder wollen Passagierdaten im Zugverkehr erheben. Durch die Hintertür sind vielleicht auch Fähren und Kreuzfahrtschiffe betroffen


Setzt Saudi Arabien im Jemen Uran-Munition ein?
Atommüll wird in Kriegsgebieten entsorgt
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Der Beitrag »Und wieder einmal lässt Orwell schön grüßen!« von »Desi« (Donnerstag, 22. Juni 2017, 23:03) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Beitrag verschoben: http://edv-dompteur.de/forum/index.php?page=Thread&postID=1938#post1938 (Freitag, 23. Juni 2017, 22:18).

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 015

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 04:47

Ein (wie immer) lesenswerter Artikel von Thomas Pany:
Chemiewaffen: USA warnen syrische Regierung vor Vergeltungsschlag
(Beachtet bitte, dass sich der Beitrag über zwei Seiten erstreckt!)

Panys Werke gehören bei Telepolis zwar stets zu den Perlen, aber auch in diesem Fall geben die Userkommentare mal wieder besonders viel her; womöglich mehr, als der eigentliche Artikel.
Plausibel erscheint mir die in den Kommentaren geäußerte Mutmaßung, dass da wohl mal wieder eine False-Flag-Aktion in der Pipe ist, die womöglich zum Zeitpunkt des G20-Gipfels durchgezogen werden soll.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 015

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Juli 2017, 17:18

Der G20-Gipfel ...

Schöner Mist, der da in meiner Heimatstadt passiert ist. :-(

Ich habe mich an dem ganzen Zirkus nicht beteiligt, ihn aber intensiv am PC verfolgt und sehr viele Videos konsumiert.
Eines davon ist mir besonders in Erinnerung geblieben: Einige schwarz gekleidete Personen schritten unbehelligt von Fahrzeug zu Fahrzeug, schlugen die Scheiben ein und warfen Bengalische Fackeln hinein. :-(
Auch Schaufensterscheiben wurden zertrümmert.

Mich machte stutzig, wie gut organisiert diese Aktion wirkte. Spontanen Randalierern traut man so viel Organisation gar nicht zu.
Gestern erschien dann folgender, dreiseitiger Artikel auf Telepolis:

https://heise.de/-3767479

(Relevant ist speziell Seite Drei des Artikels!)


Die Berichterstattung in den diversen Medien differiert, je nach jeweiliger Ausrichtung.
Man kann drei grundlegende Meinungstendenzen unterscheiden:
  1. Ein Mob randalesüchtiger Chaoten hat schlimm gewütet (Mainstream-Medien).
  2. Überreaktion der Polizei (sehr "linke" Medien).
  3. Vermutlich politisch nicht gerade unwillkommener, daher teils geduldeter, oder gar "geheimdienstlich" aktiv unterstützter Krawall (Telepolis).
Ich persönlich ergreife weder Partei, noch lege ich mich in der Beurteilung fest. Meines Erachtens findet man Videos, die sämtliche drei Thesen stützen, wenngleich der Punkt mit den staatlichen Akteuren natürlich haarig und nicht rasch beweisbar ist.
Man kann aus den Ereignissen also herauslesen, was immer man möchte.
  • Natürlich gibt es "erlebnisorientierte" Chaoten.
  • Natürlich gibt es auch immer mal Überreaktionen der Polizei.
  • Unleugbar und bestens belegt, gibt es allerdings auch tatsächlich staatliche Provokateure, die Zu Gewalttaten anstacheln, oder diese sogar selbst verüben, wenn es in die politische Agenda passt und den jeweiligen Gegnern in die Schuhe geschoben werden kann. Wir haben bald Bundestagswahl ... - wie schön, wenn man alles "Linke" und auch die Hamburger Regierung mal so richtig kräftig diskreditieren kann! Es gibt so etwas; in der Politik wird mit harten Bandagen gekämpft.
Im harmlosesten Fall wirft dann schon mal ein Polizist in Zivil eine Flasche in Richtung der Einsatzkräfte in Schutzgarnitur, um denen einen Vorwand für die Auflösung der Demo zu liefern. Solche Vorgänge sind hinlänglich belegt, inklusive Geständnisse solcher "undercover" Polizisten.

Aber auch wesentlich dreckigere Fälle passieren ständig. Oder glaubt hier jemand daran, der syrische Präsident Assad hätte vor wenigen Wochen Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung eingesetzt, als er bereits auf der Zielgeraden zum Sieg war? Sollte dieser Mann tatsächlich so dumm gewesen sein, ausgerechnet in dieser Phase eine Reaktion der Weltgemeinschaft und insbesondere der ihm übel gesonnenen Amerikaner zu provozieren (denen das sehr gelegen kam!)?

Im Anhang ein im Web gefundenes PDF, mit einer Auflistung bekannter "False-Flags" diverser Staaten.
Viele davon kannte ich bereits, bei manchen der anderen fielen mir dagegen fast die Augen aus dem Kopf!

Wer also glaubt, die Ereignisse in Hamburg eindeutig bewerten zu können und sich (verständlicherweise) mächtig darüber entrüstet, an den sei hiermit appelliert, noch einen weiteren, kritischen Blick zu werfen!
Womöglich sehen die dinge auf den zweiten Blick nicht mehr so aus, wie auf den ersten ...

Lest mal den oben verlinkten Telepolos-Artikel (Seite Drei!) und dann das angehängte PDF. Ihr könnt auf dieser Basis ja selbst recherchieren, falls Euch einer der Punkte gar zu "krass" erscheint.

:330:
»Desi« hat folgende Datei angehängt:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 015

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 01:08

Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen

So wird berichtet:
https://heise.de/-3772330
(Artikel erstreckt sich über zwei Seiten - kann leicht übersehen werden ...)

Ist es nicht wundervoll, wie in unserer wertewestlichen Muster-Demokratie wieder einmal Offenheit & Transparenz zelebriert werden?
Wir sind so gut dran: Wir haben eine unabhängige Justiz ... Gerichtsprozesse finden öffentlich statt ... obendrein ist das Volk der Souverän ...
- Alles total knorke bei uns, ja! Hurra hurra, Demokratie!

Ich bekomme gerade so richtig Lust, mir mal wieder ein paar flotte Merkel-Reden anzuhören! Die sind immer so schön dicht gespickt, mit solchen herzerwärmenden Buzz-Words.

P.S.: Denkt daran Leute: In Russland ist dagegen alles ganz furchtbar, da herrscht nämlich der schreckliche Ivan!
Wir hingegen, werden schon in 120 Jahren erfahren, was sich in dieser NSU-Sache zugetragen hat.
Ja, wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten; nicht müde werden unsere geliebten Regierungspolitiker, derlei zu betonen. Und sie haben natürlich selbst nichts zu verbergen, darum auch diese betont kurze Sperrfrist, nach der dann ganz schonungslos alles offengelegt werden wird!
Wir leben in einem wahrlich mustergültigen Rechtsstaat, da gibt es keinen noch so leisen Zweifel!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher