Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 500.

Samstag, 11. November 2017, 19:20

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Zitat von »Vitalic« Den Winbond (U22) der zuvor heiß wurde, ist bereits durch einen neuen ersetzt. Oh, sorry, das hatte ich nicht richtig auf dem Radar. Du hattest neulich zwar geschrieben, dass Du U22 ausgetauscht hattest, aber ich habe das in dem Moment einfach nur still zur Kenntnis genommen, ohne nachzuschauen, um welchen Chip es sich dabei konkret handelt. Ich war in Gedanken noch bei den Spannungsreglern und raffte es nicht, dass Du den EC meintest. Bedenke: Ich habe massig Kundenrechner ...

Samstag, 11. November 2017, 15:22

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Da fällt mir ein: Es gibt auch Embedded Controller ohne internem Speicher für Parameter. Ich habe mal ganz kurz "gesuchmaschiniert", konnte zu Deinem EC aber nichts herausfinden. Allein dieser Umstand deutet eigentlich schon darauf hin, dass es sich um einen Typen handelt, der keine Parametrierung benötigt. Du könntest also tatsächlich Glück haben und der Austausch des Chips bringt die große Wende. Zitat von »Vitalic« Mein Verständnis geht dahin, dass in diesem EC ähnlich dem BIOS ein Befehlssat...

Samstag, 11. November 2017, 08:30

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Echt kniffelig, aber es deutet alles auf ein Problem mit BIOS, bzw. Embedded Controller hin. Zitat von »Vitalic« Merkwürdig ist auch, daß die Netz LED nicht leuchtet wenn es angeschlossen ist Nö, nicht wirklich merkwürdig. Die LEDs werden alle vom EC angesteuert, auch die Power-LED. Wenn der EC also spinnt ... Zitat von »Vitalic« Noch etwas interessantes. Wenn ich die BIOS Batterie entferne, die Knopfzelle, und dann das Netzteil bzw den Akku anschließe, dann startet er. Aber auch nur beim ersten...

Freitag, 10. November 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Inspiron 7520 Spannungsproblem

Hallo Kniddi, wenn der Rechner nicht ausschließlich nur piept, sondern darüber hinaus noch weitere Lebenszeichen zeigt, dann probiere doch jetzt noch einmal einen BIOS-Flash per USB-Stick. Ich schrieb eben in einem anderen Thread schon was dazu. Du hattest ja Probleme mit dem Flachen per Stick. Eventuell muss der Stick dazu in geeigneter Weise vorbereitet werden und womöglich muss auch im BIOS (wenn Du es überhaupt aufrufen kannst) die Bootreihenfolge entsprechend gesetzt sein. Eigentlich sollte...

Freitag, 10. November 2017, 13:24

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Hallo Vitalic, besten Glückwunsch, dass der Rechner immerhin schon wieder startet! Aber in dieser Form ist das natürlich kein Zustand. Hast Du wirklich die richtigen MOSFETs eingelötet? Bei einer solchen Ansammlung kurioser Fehler fällt immer zuerst der Verdacht auf die Spannungsversorgung. Überprüfe doch noch einmal alle Schaltwandler, möglichst mit dem Oszi. Falls Du miese MOSFETs erwischt haben solltest, wäre es denkbar, dass der Schaltwandler eventuell nicht ganz so arbeiten kann, wie er ger...

Dienstag, 7. November 2017, 04:09

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Inspiron 7520 Spannungsproblem

Zitat von »Kniddi« Gibt es noch eine andere Methode das Bios zu flashen oder muss ich auf Verdacht zwei Bios Chips kaufen, da das Notebook zwei Bios Chips hat? Tja, was soll ich sagen? Es gibt halt Fehler, bei denen man nicht so genau weiß, was los ist. Da kann man dann entweder den (relativ) einfachen Weg gehen und solche harmlosen Dinge mal ausprobieren, auch wenn es etwas Geld kostet und mit Wartezeit auf die Lieferung der Chips verbunden ist. Oder man geht den harten Weg, recherchiert, rech...

Montag, 6. November 2017, 17:43

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Laptop Akku defekt?

Deine Fehlerbeschreibung ist leider etwas dünn. Ich gebe mal einen allgemeinen Tipp: Nimm den Akku mal raus.Das Netzteil NICHT einstecken und dann am (folglich definitiv komplett stromlosen) Notebook eine volle Minute lang den Einschalttaster gedrückt halten. Das bewirkt einen CMOS-Reset.Dann das Netzteil einstecken (aber nicht den Akku!) und erneut den Einschalttaster betätigen. Der Rechner sollte nun normal starten. - Wenn ja, dann den Rechner herunterfahren, den Akku einsetzen (auch das Netzt...

Montag, 6. November 2017, 13:43

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Inspiron 7520 Spannungsproblem

Zitat von »Kniddi« Ja PC100 ist ein Kondensator, laut Schaltplan 2,2 uF Bauform 0805 Spannung 25V und 6K steht doch für den Widerstandswert 6kOhm oder Das "K" wird für +-10% Toleranz stehen. Die Ziffer "6" kann ich auch nicht problemlos zuordnen, aber es handelt sich unter keinen Umständen um einen Widerstandswert. Ich vermute mal, dass da etwas Kuddelmuddel im Schaltplan entstanden ist, weil das reale Bauteil seitens des Bauteil-Herstellers auf andere Weise codiert war. Der Hersteller könnte s...

Montag, 6. November 2017, 04:01

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Inspiron 7520 Spannungsproblem

Ach noch etwas: Ich habe einen Deiner Dateianhänge mal lieber in eine Hide-Box gepackt: Leute, ich habe keine Lust auf Anwälte, wegen Copyright-Verletzungen. Egal wie oft so ein Kram anderweitig im Netz verlinkt sein mag - prinzipiell ist es mehr als zweifewlhaft, ob der Hersteller bzw. Copyright-Inhaber die Genehmigung für eine allgemeine Veröffentlichung erteilt hat. Ich finde es ja auch doof, dass da immer so viel Drama drum gemacht wird, aber im Falle eines Falles bin ich derjenige, der dafü...

Montag, 6. November 2017, 03:38

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Inspiron 7520 Spannungsproblem

Hä, Verwirrung totale! PC100 ist doch ein Kondensator. Von welchem 6k Widerstand sprichst Du? Im letzten Bild hast Du auch tatsächlich einen Kondensator rot umkreist, der auf dem Silksreen aber nicht beschriftet ist. Der Piepton kann bedeuten, dass das BIOS eine fehlerhafte Prüfsumme hat. Neu flashen würde das Problem beheben. Der Ton kann aber möglicherweise auch auf eine Macke im RAM hindeuten. Das Problem mit diesen blöden Postcodes ist immer, dass man sich da auf nichts wirklich verlassen ka...

Sonntag, 5. November 2017, 17:12

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Hallo zusammen

Hallo Hebbe, es wäre denkbar, aber für Dich wahrscheinlich schwer machbar, die Fehlerstelle einzugrenzen, durch gezielte Erwärmung kleiner Abschnitte der Platine. Mit einer SMD-Heißluftstation ist das kein größeres Problem, aber die hast Du wohl nicht (ich schon). Dummerweise habe ich aber auf Wochen absehbar keine Zeit, um mir so einen insgesamt doch schwierigen Kandidaten mal vorzuknöpfen. Es tut mir Leid, aber ich kann Dich da nicht besser unterstützen; ich bin derzeit einfach zu stark ausgel...

Dienstag, 31. Oktober 2017, 19:31

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Hallo zusammen

Zitat von »Hebbe« Bezüglich des Grafikchips, ist es so das im Laptop eine ATI Mobility Radeon HD 5145 mit 512 MB verbaut ist. Also kein onboard Chip. Hmm, heißt das, Du bist Dir sicher, dass bei Dir das Display direkt vom gesockelten Prozessor angesteuert wird und die Signale nicht zuvor noch über einen BGA-Chip laufen? Ich habe noch nie einen K50AF in Raparatur gehabt, mir aber eben auf eBay Bilder angeschaut. Es war nicht ganz eindeutig erkennbar, wegen noch vorhandener Wärmeleitpads und schw...

Dienstag, 31. Oktober 2017, 16:27

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Hallo zusammen

Hallo Hebbe, das klingt verdächtig nach vom Board abgerippten Pins des Grafikchips. In meinen Augen ist so etwas als Totalschaden anzusehen. Es gibt zwar Dienstleister, die diese Art von Reparaturen anbieten (ca. 100,- bis 160,- EUR), aber ich tue es nicht (mehr) und rate auch davon ab, es machen zu lassen. Wenn meine Vermutung mit dem Grafikchip zutrifft, dann ist der Fehler typischerweise abhängig von der Temperatur und von mechanischen Einflüssen. "Mechanische Einflüsse" heißt, dass mitunter ...

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 22:58

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer Es1-711 kein Bild

Zitat von »christian82« Bei diesen QFN Chips tue ich mich noch etwas schwer das Zin gleichmäßig auf den Chip zu bekommen. Was für eine Lötspitze sollte man benutzen? Im Idealfall gar keine. Für QFN ist Heißluft das Mittel der Wahl. OK, mitunter muss man doch mit dem Kolben bei, ich gebe es ja zu. Dann geht im Prinzip jede Lötspitze, aber die Bleistiftform ist die dafür ungünstigste Form überhaupt. Es geht zur Not aber auch damit. Ich selbst wende gerne den Trick "Reverse-Entlötlitze" an. Dazu v...

Dienstag, 24. Oktober 2017, 21:42

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Hallo Vitalic, da leide ich so richtig mit Dir! Der Austausch solcher vielpoliger ICs ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Meine Augen machen das immer weniger mit (man wird nicht jünger!). Es freut mich aber, dass Du offenbar großen Nutzen aus diesem Forum ziehst und inzwischen sogar solche Aufgaben ganz selbstsicher angehst! Ich merke es deutlich, wie sehr Deine Fähigkeiten gewachsen sind, seit Deiner Anmeldung!

Dienstag, 24. Oktober 2017, 21:26

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer Es1-711 kein Bild

Habe es mir jetzt mal angeschaut, meinem Auge geht es wieder besser. Da scheint tatsächlich der RT8068AZQW im Dutt zu sein. Externe MOSFETs gibt es da ja nicht, weil schon im Chip integriert. Und der Chip wird tatsächlich mit positivem Signal am EN-Pin aktiviert. Wenn also nicht gerade ein Kurzschluss hinter der Spule vorliegt und wenn auch die Eingangsspannung OK ist, dann wird der RT8068 hinüber sein.

Montag, 23. Oktober 2017, 13:52

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer Es1-711 kein Bild

Nur ganz kurz, ich hab' 'ne Augenentzündung: ALLE Schaltwandlerspulen müssen werkeln, bis auf die eine, die für das Laden des Akkus zuständig ist. Habe den Plan noch nicht angeguckt, aber wenn eine Spule nicht werkelt und kein Bild kommt, dann ist das eine klare Sache. Schau mal, ob der zuständige Schaltwander-IC überhaupt enabelt wird. Das Siganl dazu dürfte vom Embeded Controller kommen und der wiederum führt letztendlich das BIOS aus. Wenn Enable kommt, dann entweder IC kaputt, oder einer der...

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:40

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Zitat von »Vitalic« Schade, eigentlich dachte ich das U63 durch die Ergebnisse in Ordnung ist, da ja 3.3V heraus kommen ohne Schaltung dahinter? Stimmt, der ist heil - ich hatte die Information irgendwie übersehen, dass der im Leerlauf 3,3V macht. War schon etwas spät für mich, beim Schreiben, sorry!

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 05:22

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Zitat von »Vitalic« alle Mosfet runter gelötet, U63 noch drauf: beide sofort heiß, am VIN pin U63 sind 5V, am VOUT 0V Folglich Kurzschluss hinter U63. Zitat von »Vitalic« im Kreis 3D3V_AUX_5S ist irgendwo ein kurzer und die Mosfet sind hinüber, so wie evtl der U60. Sehe ich auch so. Hast Du keinen Bauteiltester, um die MOSFETs zu überprüfen? Equipment für die Notebook-Reparatur Die paar Euronen sind wirklich sehr gut investiert! Nicht nur weil man damit praktisch sämtliche Bauteile mit bis zu d...

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 12:29

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Acer 5720 Travelmate Kurzschluss

Hallo Vitalic, U60 dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit hinüber sein. Da der Austausch vergleichsweise schwierig ist, kannst Du vorher noch die vier von ihm angesteuerten MOSFETs auslöten, um zu schauen, ob U60 dann noch immer heiß wird. Wenn ja, dann tatsächlich U60 tauschen. Wenn nein, dann die MOSFETs per Bauteiltester überprüfen (oder gleich pauschal austauschen). Bei MOSFETs wird manchmal der Gate-Anschluss niederohmig. Das überlastet dann die Treiberstufe des ICs, der so ein defektes Gate a...